Das Weinen abgewöhnt, die Angst vergraben

Gesprächsgruppe für Kriegskinder ab 8.11.2016

 

Hunger, Bomben, Flucht, Vertreibung, Gewalt – die Erfahrungen der Kriegskinder – haben viel deutlichere Spuren hinterlassen, als man früher geglaubt hat. Oft werden nach Jahrzehnten die Tränen der Kindheit geweint, für die Betroffenen völlig überraschend und auch beängstigend. Manche körperliche Erkrankungen stellen sich als seelische Folgen von Traumen der Vergangenheit heraus. Und es ist nach wie vor nicht einfach, Worte zu finden für das, was man erlebt hat.

Wir bieten Ihnen einen geschützten Raum an für Ihre Gedanken, Ihre Tränen, Ihre Erfahrungen und Ihre Fragen. Begleitet werden Sie von einer erfahrenen Familientherapeutin und Supervisorin.

Die nächste Gesprächsgruppe findet statt ab Dienstag, 8. November 2016, 10.00-11.30 Uhr (sechs Termine bis zum 20. Dezember 2016) in der Reinhold-Frank-Straße 48, Karlsruhe, KVV Haltestelle Mühlburger Tor.

Anmeldung und weitere Info bei der Evangelischen Erwachsenenbildung Karlsruhe, Sekretariat Verena Funk-Schramm,
Tel: 0721 82467310, E-Mail: service@eeb-karlsruhe.de, http://www.eeb-karlsruhe.de