Joachim Faber

  • Jahrgang 1955
  • Studium der Erziehungswissenschaft, Musikwissenschaft und Soziologie, Abschluss Magister Artium 1982
  • Zusatzausbildung als Systemischer Supervisor und Organisationsberater (vft München, Gerhard Fatzer, Eva Strasser, Peter Nemetschek)
  • Qualitätsmanager für soziale und pflegerische Dienstleistungsunternehmen (BAKD)
  • Qualitätsauditor (DAkkS)

Freiberufliche Beratungstätigkeit seit 1994.
Mitglied der DGSF, Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie und Familientherapie.

Menschen, die mit mir arbeiten, schätzen besonders

  • dass ich verständlich strukturiere und zum Überblick beitrage.
  • dass ich klar und deutlich formuliere und orientiere.
  • dass ich gleichermaßen wertschätzend, zielorientiert und partnerschaftlich arbeite.
  • Verlässlichkeit und Freundlichkeit.

Gerufen werde ich vor allem

  • zu Beratungen in komplexen Systemen, wenn es um klare Strukturen, zukunftsfähige Ziele, innere Ruhe und den passenden Einsatz personeller Ressourcen geht.
  • zu berufsrollenbezogener Einzelberatung, wenn Überblick, Erfahrung und weiterführende Ideen gefragt sind.
  • zu Supervisionen und Beratungen in Dienstgemeinschaften und Projektteams, wenn anspruchsvolle und herausfordernde Situationen zu lösen sind oder der berufliche Alltag kontinuierliche Begleitung erfordert.
  • für Seminare und Trainings, wenn sorgfältige didaktische Planung, erfahrene Leitung, zielführende Methoden und dauerhafte Umsetzung wichtig sind.
  • wenn es überhaupt wieder leichter gehen soll.
  • und nicht zuletzt, wenn Einrichtungen und Qualitätsverbünde ein (zertifizierungsfähiges) Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 oder nach QVB einrichten wollen.